{epub pdf} Oskar und das Geheimnis der verschwundenen KinderAutor Claudia Frieser – Schematicwiringdiagram.co

Eine fesselnde Zeitreise in das Nrnberg Albrecht Drers so spannend kann Geschichte sein Als Oskar auf dem Dachboden eine alte Truhe seines krzlich verstorbenen Grovaters entdeckt und darin die ntigen Utensilien fr Reisen in die verschiedensten Zeiten findet, denkt er eigentlich nur an einen kurzen Abstecher ins Mittelalter Doch im Nrnberg am Ende desJahrhunderts trifft ihn das Schicksal mit voller Wucht Er wird verprgelt, verliert sein Gedchtnis, kommt ins Spital und wird schlielich in abenteuerliche Machenschaften um Kindesraub und Hexerei verstrickt Dass er all dem schlielich doch glcklich entkommt, hat er nicht zuletzt einem Jungen namens Albrecht zu verdanken, der besonders gern Selbstbildnisse zeichnet


5 thoughts on “Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder

  1. eine Kundin eine Kundin says:

    Mein Achtj hriger und ich lesen viel gemeinsam Und da ich ein Fan von historischen Romanen bin, wollte ich ihn langsam ber das magische Baumhaus hinaus, das er selbst gelesen hat an dieses Genre heranf hren Die Geschichte von Leo und der Mumie der gleichen Autorin hat uns sehr gut gefallen und deshalb habe ich dieses Buch gekauft Allerdings war ich doch, wie auch andere Rezensenten, entsetzt ber die Derbheit der Thematik und der Sprache in einem Kinderbuch Ich war heilfroh, dass ich das Buch meinem Sohn nicht zum Selberlesen berlassen hatte So konnte ich wenigstens Begriffe und Sachverhalte erkl ren und beim Lesen ab ndern Zum Gl ck ist mein Sohn eher hart im Nehmen, meiner hochsensiblen Tochter h tte ich das Buch in dem Alter auf gar keinen Fall zumuten k nnen Schade, denn die Geschichte ist sch n erz hlt und spannend, die Grundidee gut Mein Sohn w nscht sich jetzt auch den n chsten Band Aber etwas weniger gruselige D monen, Teufel, H lle und pikante Details Hure w ren f r diese Altersgruppe doch angemessen gewesen.


  2. Synkrino Synkrino says:

    Zugegeben Als Kind ich w rde sagen ab 4 Schuljahr erh lt man sicherlich eine Reihe von interessanten Informationen zur Zeitgeschichte Spannend liest sich aber anders Ein meines Erachtens nach echter Nachteil ist, dass sprachliche Begriffe, die im heutigen umgangssprachlichen Gebrauch nicht mehr verwendet werden z.B Bader in diesem Juniorbuch nicht erl utert werden So hangelt sich der jugendliche Leser irgendwie voran Ich habe das Buch einer dritten Grundschulklasse auszugsweise vorgelesen und die Sch lerinnen und Sch ler dann kommentieren lassen Die Begeisterung hielt sich wie von mir erwartet in Grenzen Von einem Buch, dass Geschichte f r Junioren sprachlich ansprechend pr sentiert und Lust auf mehr Lesen macht, sollte man mehr erwarten k nnen.


  3. B. Lorz B. Lorz says:

    Ich lese das Buch zur Zeitmit meiner 6 Klasse Die Kinder auch die Lesemuffel und Lesemuffeligen sind voller Begeisterung dabei und lernen nebenbei noch eine ganze Menge ber das Leben im Mittelalter.Oskar reist mit der Zeitmaschine seines Gro vaters in die Vergangenheit und findet sich an der Seite des gleichaltrigen Albrecht D rer im sp tmittelalterlichen N rnberg wieder Dort sind in den vergangenen Wochen unter sehr dubiosen Umst nden etliche m nnliche S uglinge und Kleinkinder verschwunden Hexen und der Satan werden daf r verantwortlich gemacht.Es gelingt Oskar und Albrecht schlie lich den Fall sauber aufzukl ren.Ich habe das Buch vor Jahren bereits meinen eigenen Kindern damals im Grundschulalter vorgelesen und sie waren begeistert M dchen und Jungen werden gleicherma en angesprochen und auch Eltern haben durchaus Spa mit der mittelalterlichen Krimihandlung.Unbedingt lesen Und Es gibt noch weitere B cher von Claudia Frieser aus der Oskarreihe Viel Vergn gen


  4. Torka Christine Torka Christine says:

    Das Abenteuerbuch Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder ist ein Werk von der Autorin Claudia Frieser.Das Buch hat 231 Seiten Es wurde 2004 ver ffentlicht.Das Buch war sehr spannend, weil man nie einsch tzen konnte, wer die S uglinge entf hrt har Es geht um einen Jungen Namens Oskar, der aus dem 21 Jahrhundert in das Jahr 1448 gereist ist Er wollte bl0 mal schauen, was damals so los war, doch dann wurde er berfallen Er wachte in einem Spital auf und wusste nicht mehr wer er war.Im Buch kamen einige mittelalterloche Begriffe vor, die ich nicht kannte Andere Personen aus dem Buch sind Albrecht D rrer, Kathrin, Pater Benedikt, der Spitalmeister, eine AmmeIch mag Kathrin, weil sie eine sehr starke Frau ist Es ist sehr interessant, weil man erfahren hat, wie die Menschen im Mittelalter gelebt haben Dazu gibt es noch zu sagen, dass das Buch einige unerwartete Wendungen haben kann.Insgesamt war das Buch sehr spannend Ich w rde es Kindern ab 10 Jahren empfehlen.


  5. Katja Sass Katja Sass says:

    Meine Tochter 9 liebt Zeitreiseromane und war bergl cklich, dass Oskar als Klassenlekt re Klasse 4 gew hlt wurde Mittlerweile hat sie uns mit ihrem Oskarfieber angesteckt und alle Mama, Papa, Tochter haben alle vier B nde mit wachsender Begeisterung gelesen Die Autorin schreibt so spannend und authentisch, dass einem nie wie bei vielen anderen Kinderb chern mit hnlichem Thema auch nur ansatzweise ein historisch p dagogischer Zeigefinger begegnet Die Lebensumst nde im mittelalterlichen N rnberg werden so beschrieben, dass es wirklich passt und nicht aufgesetzt belehrend wirkt Jedes Buch widmet sich ein bisschen einem anderen Thema des Mittelalters Leben in der Stadt, Unterschiede zwischen Arm und Reich, Leben im Kloster, Leben mit Fremden und jedes Mal geht es um einen spannenden Kriminalfall, den Oskar und seine Freunde aus dem Mittelalter gemeinsam l sen.Die Personen in den Geschichten haben Charakter und entwickeln sich auch im Laufe der B cher Man erf hrt sehr eindringlich etwas ber die Gedanken und Gef hle der Menschen im Mittelalter, die f r ein Kind aus dem 21 Jahrhundert oft befremdlich wirken, aber durchaus verst ndlich beschrieben sind Mein Geschichtslehrerherz schl gt da wirklich sehr hoch, denn historisches Denken schult dieses Buch auf alle F lle und die Kinder merken es nicht mal, weil sie einfach mitten in einer spannenden Geschichte stecken.Toll finden wir auch das Nachwort und das Glossar im Anhang, in dem auf die historische Wirklichkeit eingegangen wird und Personen aus dem Buch vorgestellt werden, die es wirklich gab.Alle hoffen wir nun, dass es mit Oskar weiter geht vielleicht nicht nur im mittelalterlichen N rnberg.