download Textbooks Das Geheimnis der roten Schatulle Nach Emma Carroll – Schematicwiringdiagram.co

Elster ist in den engen Gassen der Stadt Annonay zu Hause Ganz allein und ohne Familie sichert sie sich ihr berleben durch geschickte Diebst hle Eines Tages wird sie von einer mysteri sen Frau damit beauftragt, eine rote Schatulle aus einer herrschaftlichen Villa zu stehlen Das angebotene Geld kann Elster selbstverst ndlich gut gebrauchen, leider wird sie fast erwischt und stolpert so unversehens in das gr te Abenteuer ihres Lebens In der Schatulle befinden sich geheime Aufzeichnungen, welche f r den Bau des ersten Hei luftballons der Geschichte durch die Br der Montgolfier von gro er Bedeutung sind.Durch eine tollk hne, mutige Tat wird Elster als Elsa in die Familie der Montgolfier aufgenommen so zu einer wichtigen Figur in den aufregenden Ereignissen rund um den Flug des ersten Hei luftballons in der Geschichte.Die Geschichte wird von Elsa im Pr teritum in der Ich Form erz hlt Sehr gut recherchierte historische Fakten wurden geschickt in eine spannende Abenteuergeschichte eingeflochten Ein perfekter Mix aus unerwarteten Wendungen, Spionage, Geheimnissen, faszinierenden Entdeckungen und tollk hnen Experimenten machen dieses Buch zu einem atemberaubenden Lesevergn gen Der Autorin ist es gelungen die nervenzerreisende Spannung bis zum Schluss aufrecht zu halten.Dieser Roman liest sich leicht, ist mitrei end und verbl fft mit spannenden Wendungen Unkomplizierter Satzbau, bersichtliche Gliederrung und angenehme Schriftgr e motivieren auch kleine Lesemuffel dazu, sich in ein faszinierendes Abenteuer zu st rzen.Zu Beginn jeden Kapitels lockert eine kleine Zeichnung die Seitengliederung auf Abwechseln ist entweder ein Ballon im Flug oder eine Schatulle mit Schriftrollen zu sehen.Mein einziger Kritikpunkt gilt dem Verb fliegen in Verbindung mit einem Ballon Es wurden viele Begriffe aus der Seefahrt bernommen, weshalb man von Ballonfahrt spricht.Dieses Werk ist f r M dchen und Jungen ab 10 Jahre sehr zu empfehlen. Spannender Abenteuerroman ber die erste Ballonfahrt der Br der Montgolfier F r M dchen und Jungen abJahrenVorsichtig n hert sich die zw lfj hrige Elsa dem herrschaftlichen Anwesen Sie ist eine geschickte Diebin und hat den Auftrag bekommen, in die Villa einzubrechen Dort soll sie eine Schatulle entwenden Was Elsa nicht ahnt In der Schatulle befinden sich Geheimdokumente der Br der Montgolfier Niemand wei , dass die Br der kurz davor stehen, mit ihrem ersten Hei luftballon Geschichte zu schreiben Wer in den Besitz der Dokumente ger t, begibt sich in gro e Gefahr Das Geheimnis der roten Schatulle ist nach Nacht ber Frost Hollow Hall das zweite Buch der Autorin, dass im Thienemann Esslinger Verlag erschienen ist und das ich gelesen habe Es hat mir auch wieder gut gefallen, allerdings kommt es an Nacht ber Frost Hollow Hall nicht heran.Die Geschichte um die junge Taschendiebin Elster Elsa ist im Jahr 1783 angesiedelt und spinnt eine fiktive Handlung rund um den ersten Ballonflug, den die Br der Montgolfier zu verantworten hatten.Der Schreibstil ist fl ssig, die Kapitel haben eine angenehme L nge und lassen sich z gig lesen Die Protagonistin Elsa erz hlt die Geschichte in der Vergangenheitsform, was sehr angenehm zu lesen ist.Der Spannungsbogen baut sich kontinuierlich auf und bis zum Schluss kommt der Leser nicht darauf, dass es nicht um die Papiere geht, die sich in der Titel gebenden roten Schatulle befinden, sondern es damit etwas ganz anderes auf sich hat.Die Geschichte war insgesamt echt nett, allerdings ist diesmal nicht so der Funke bergesprungen, wie es beim Erstlingswerk der Autorin noch der Fall gewesen ist.Nichts desto trotz kann ich das Buch jedem empfehlen, der gerne Kinder und Jugendb cher liest. Emma Carrolls Nacht ber Frost Hollow Hall verkauft sich immer noch sehr gut, obwohl schon ber ein Jahr seit der deutschen Ver ffentlichung vergangen ist Es besa eine f r ein Kinderbuch ungew hnliche erz hlerische Tiefe, die auch bei erwachsenen Lesern nicht ohne Wirkung blieb Das Geheimnis der roten Schatulle kann da nicht ganz mithalten Zwar besitzt auch dieses Buch einen berraschenden zwischenmenschlichen Hintergrund Allerdings spielt er keine entscheidende Rolle, sondern dient lediglich dazu, den Leser auf eine falsche Spur zu bringen.Um nicht falsch verstanden zu werden Sicher ist dieses Buch nicht schlecht Allerdings wird es kaum solche Spuren hinterlassen wie sein Vorg nger Den Grund daf r erf hrt man erst am Ende Nicht Carroll hatte den Einfall zu diesem Buch, sondern ein gewisser Neal Jackson, der Gewinner des Ideenwettbewerbs The Big Idea Competition.Man schreibt das Jahr 1783 Die Br der Montgolfier, das 12 Und 15 Kind des Papierfabrikanten Pierre Montgolfier, t fteln am ersten Hei luftballon der Geschichte Noch in diesem Jahr stieg ihr Ballon in verschiedenen Versionen in die Luft K nig Ludwig und seine Frau Marie Antoinette bewunderten ein solches Schauspiel in Versaille Als erste Lebewesen flogen ein Lamm, ein Huhn und eine Ente mit dem Ballon Auf den Einsatz von Strafgefangenen verzichtet man nach Protesten Soweit der tats chliche Hergang.Bei Emma Carroll taucht seltsamerweise ein algerisches Fl chtlingskind in diese Geschichte ein, das vor kurzem das Mittelmeer mit einem kleinen Boot berwunden hat und nun in der Heimatstadt der Montgolfiers auf der Stra e lebt und sich mit Diebst hlen ber Wasser h lt Da sie sich damit allerdings auch einen gewissen Namen gemacht hat, dr ngt sie eine geheimnisvolle Frau dazu, aus dem Hause eines der Montgolfier Br der eine rote Schatulle zu stehlen Das gelingt diesem M dchen nicht v llig Ihr fallen nur die Zeichnungen zu den Ballons aus der Schatulle in die H nde, von denen ihre Auftraggeberin jedoch nichts wissen will Das Geheimnis dieser Schatulle scheinen diese Skizzen nicht zu sein.Daraus entwickelt sich dann eine Handlung, bei der man nebenbei den Eindruck gewinnen kann, das dunkelh utige Fl chtlingskind w re der eigentliche Konstrukteur der Ballons Kurz gesagt In diesem Buch vermischt sich eine gewollte Botschaft aus der Gegenwart mit den Anf ngen der Luftfahrt Alles gew rzt mit dem blichen Hinundher, das Spannung ins Geschehen bringen soll Ein durchschnittliches Kinderbuch mit einem Einschlag, der weit weg von der tats chlichen Geschichte und ihren Umst nden ist.