Prime Lucius, Sklave Roms: SchulausgabeAutor Wolfgang Gröne – Schematicwiringdiagram.co

In Germanien, fern seiner r mischen Heimat, f llt der Waisenjunge Lucius einem Attentat zum Opfer Er berlebt, erleidet aber einen Schock und verstummt Wenig sp ter wird er nach Rom verkauft als Sklave der Senatorentochter Claudia Das junge M dchen freut sich, dass sie dem Leibsklaven ihrer Nachbarin endlich eine angemessene Konkurrenz entgegenstellen kann In geheimen K mpfen messen die M dchen die Kraft ihrer Sklaven Als auf einmal ein mysteri ser Mann auftaucht, werden in Lucius schreckliche Erinnerungen wach Claudia steht vor einem R tsel Was hat es mit ihrem Sklaven auf sich Warum kann er nicht sprechen Ist er gar nicht der Germanenjunge, f r den sie ihn h lt Lucius hofft, dass ihn sein Onkel aus der schwierigen Lage befreit Doch dieser erweist sich als Urheber des ganzen Ungl cks Der grausame Onkel schreckt vor nichts zur ck Er will das Familienerbe an sich rei en und geht daf r sogar ber Leichen Nach und nach kommt Claudia hinter das R tsel um ihren Sklaven Kann sie Lucius, der ihr mittlerweile zum Freund geworden ist, noch retten Vor der Kulisse des antiken Rom entwickelt sich eine Geschichte, die bis zur letzten Seite spannend ist Mit den jugendlichen Hauptfiguren tauchen die Sch lerinnen und Sch ler in eine andere Zeit ein


1 thoughts on “Lucius, Sklave Roms: Schulausgabe

  1. Matthias Korn Matthias Korn says:

    Der Erz hlstil ist bisweilen tzend, der Plot in einigen Punkten z.B Zug nglichkeit des Kaisers an den Haaren herbeigezogen Doch das Umfeld des Plots ist gut zur Einf hrung in die r mische Kultur der Kaiserzeit und in die Topografie Roms geeignet, vor allem mit Blick auf Sch ler Bleibt nur noch zu Fragen Wieso Sklave Roms